Rückblick 2010

Impressionen zu unseren Anlässen, klicken Sie bitte auf Rückblick 2010

Märlitheater „Schneewittli"
Spieglein, Spieglein an der Wand…

Am Mittwoch, 24. November 2010 war es endlich so weit. Das lang ersehnte Märlitheater des Vereins Schweizer Kinder-und Jugendtheater gastierte mit dem bekannten Grimm - Märli „Schneewittli“ in Weisslingen. Dank der finanziellen Unterstützung der Gemeinde Weisslingen konnten die Tickets für Fr. 10.00 angeboten werden Der Run auf die preisgünstigen Tickets war denn auch riesengross. Zum ersten Mal wurde ein Theater in dieser Dimension und Perfektion in Weisslingen geboten. Der Widum-Saal drohte aus allen Nähten zu platzen, denn nicht weniger als 400 Kinder und Erwachsene wollten das Märlitheater „Schneewittli“ live erleben.

Gekonnt zogen die kleinen und grossen Schauspieler die Zuschauer in ihren Bann. Die Zwergli, auf welche die kleinen Theaterbesucher so sehnlichst warteten, wurden ausschliesslich von Kindern gespielt. In die Rollen des Hofstaats schlüpften Bewohner des Altersheims Klus, welche seit Jahren mit dem Theaterensemble zusammen arbeiten. Christina Strasser überzeugte in der Rolle als bildhübsches Schneewittli und versetzte die Zuschauer gekonnt in die Welt „Hinter den Bergen, bei den sieben Zwergen.“ Die Königin Kunigunde spielte Anne-Marie Kuster derart gekonnt böse, dass bei vielen kleinen Zuschauern die Emotionen sichtbar und hörbar wurden. Die Schauspieler gingen perfekt auf die Stimmung der Zuschauer ein. Ruedi Haas, in der Rolle als Jäger führte den grauenhaften Auftrag der Königin zum Glück nicht richtig aus und rettete somit Schneewittli das Leben. Meisterhaft verkörperte David Gasser den smarten Prinz Ferdinand vom Schwanenfels. Er liess wieder alle Zuschauer auf ein Happy-End hoffen.

Für die herrlichen Kostüme zeichneten sich Anna-Barbara Friedli und Franziska Kummer verantwortlich. Der Weisslinger Bühnenbauer Werner Denzler konstruierte das perfekte Bühnen-Dekor und schaffte es meisterhaft, den Spiegel sprechend perfekt in Szene zu setzen.

Das Märlitheater war ein rundum gelungener Anlass, welcher allen Anwesenden ein unvergessliches Erlebnis bot.

 

Schumanns Schweizer Reise, 15. November 2010
Mit über 50 Zuhörern war der ‚Schumann-Abend’ der Volkshochschule gut besucht. Der interessante und kurzweilige Vortrag von Herrn Walter Müller, zusammen mit der berührenden Musik, ausgezeichnet vorgetragenen von der Pianistin Liselotte Juon, kam sehr gut an. Auch ohne Vorkenntnisse war man sofort mitten im Leben von Robert Schumann und erhielt ganz nebenbei nicht nur so manches Wissen über den Komponisten selber, sondern auch über die Zeit um 1830 mit auf den Weg. Sowohl der Referent Herr Walter Müller als auch die Pianistin Liselotte Juon hatten den Abend mit viel Herzblut vorbereitet. Das Publikum hat es geschätzt und nach einem grossen Applaus noch eine musikalische Zugabe zu hören bekommen.

                       

Raclette-Abend
Der traditionelle Raclette-Abend fand mit grossem Andrang am 30. Oktober statt.

An alle, die uns an diesem Abend ihre Zeit zur Verfügung stellten oder uns mit einer Desserspende tatkräftig unterstützten. Ein herzliches Dankeschön an unsere Gäste, welche mit ihrem Besuch entscheidend zu einem gelungenen Abend beigetragen haben.

Wir freuen uns bereits heute, Sie am nächsten Raclette-Abend wieder begrüssen zu dürfen.

Dieser findet am 5. November 2011 statt.

 

Wislig empfing die Neuzuzüger
Am 24. September wurden die Neuzuzüger von Wislig willkommen geheissen. Die rund vierzig anwesenden Neuzuzüger wurden durch den Gemeindepräsident Martin Rüegg begrüsst und erhielten einen vertieften Einblick in unser Gemeindeleben.

Nach dem Apéro durften die neuen Bürger einen Blick hinter die Kulissen des lokalen Bühnenbauers Werner Denzler werfen sowie die Schul- und Gemeindebibliothek besichtigen. Bei einem feinen Nachtessen im Nägelihof konnten erste Kontakte geknüpft werden. Der gelungene Anlass fand sein Ende mit der Heimkehr der Neuzuzüger mit dem Mannschaftswagen der örtlichen Feuerwehr.