Geschichte

Geschichte Gemeindeverein Weisslingen 

Der Gemeindeverein Weisslingen wurde am 21. November 1968 anlässlich der Gründungsversammlung ins Leben gerufen.

Die erste Generalversammlung des GVW fand am 12. Februar 1969 statt. Unter dem Präsidenten Alois Mäder leiteten die Folgenden Vorstandsmitglieder: Kurt Brand, Werner Dubach, Guido Girola, Erika Kündig, Emanuel Pfähler, Alois Renggli, Max Schärli, Heidi Widler, Emil Widmer und Emil Wirth die Geschicke des GVW in seinem ersten Lebensjahr.

Im Jahre 1969 wurde vom GVW das erste Mitteilungsblatt der Gemeinde Weisslingen (MB) als vereinseigene Publikation herausgegeben. Ab dem Jahre 1974 ergibt sich eine Zusammenarbeit mit der Gemeinde Weisslingen, welche aber nach 40 jährigem Bestand des MB, durch die Gemeinde aufgelöst wird.

Im Jahre 1978 bildet sich innerhalb des GVW eine Untergruppe - das "politische Forum", mit dessen Präsidenten Paul Pflügler - wlche die politische Aktivitäten des GVW übernimmt. Nach rund 3-jährigen Diskussionen innerhalb des GVW wird anlässlich der Generalversammlung vom 11. April 1992 die Abspaltung des "Politischen Forums" vom GVW mit 63 Ja- zu 33 Nein-Stimmen (bei 16 Enthaltungen) beschlossen. Der GVW ist ab nun politisch neutral und das ehemalige "Politische Forum" besteht heute weiter als "Wisliger Forum".

Highlights der Aktivitäten des GVW:

  • 1975 findet der erste Raclette-Abend statt (damals noch im KGH, ab 1993 im Widum-Saal)
    Im Jahr 2010 findet der beliebte Anlass bereits zum 35. Mal statt. Rund 450 Portionen Raclette werden zubereitet.
  • 1980 organisiert der GVW die erste Wisliger Velo-Rallye
    2010 besuchen (trotz mehrmaligen Verschieben wegen schlechten Wetter) 120 Gruppen die Velo-Rallye.
  • 2008: Anlässlich des 40-Jahr Jubiläums des GVW organisieren wir die "Wisliger-Kulturtage" vom 25. bis 31. August.
    Bekannte Künstler und Musiker, wie auch lokale Musikbands begeistern die zahlreichen Besucher